"Die Nacht in Berlin" mit dem alten Ami Rik de Lisle

Zu Gast beim Podcast "Die Nacht in Berlin" ist Rik de Lisle, vielen noch als Stimme des AFN und des RIAS bekannt, moderiert er heute für 94,3rs2 und den Berliner Rundfunk 91,4. Gedreht wurde wieder bei uns! Danke an alle Beteiligten - das war toll!

Rik De Lisle wurde 1947 in Milwaukee im US-Bundesstaat Wisconsin geboren. Mit 17 Jahren geht er zur Air Force. Beim Militär ist er erst Rettungssanitäter dann DJ beim Armee-Sender AFN. Rik wird während des Vietnamkriegs in Thailand stationiert, kommt später nach Portugal bevor er nach Berlin versetzt wird. Er verliebt sich in die Stadt und die Stadt sich in ihn.

Rik wird schnell zu einem der bekanntesten Moderatoren des Militärsenders. Von hier wechselt er zu Rias2, obwohl seine Deutschkenntnisse zu diesem Zeitpunkt stark ausbaufähig sind. Das interessiert die Hörer in Ost und West-Berlin überhaupt nicht. 

Er wurde schon „der alte Ami“ genannt, da war er Mitte 30. Heute ist Rik de Lisle 70 Jahre alt und ist immer noch täglich On-Air. Ans Aufhören denkt er nicht, warum auch?! Drei Sender sind froh, dass sie ihn im Programm haben. Und seine Hörer sowieso.

Riks Radiokarriere spiegelt zum Teil auch Berliner Geschichten wieder. Hier lieben sie ihn wegen seiner unverkennbaren Stimme und weil er noch immer klingt, als sei er gerade erst aus Wisconsin nach Berlin gekommen....

Mehr über die Radiolegende Rik de Lisle gibt's zu sehen uns zu hören auf www.dienachtinberlin.de.

 

zurück Drucken Versenden