Rezept: Zucchinipuffer und Rote Beete Crème

Endlich mal wieder ein Rezept, veröffentlicht im Ferdinand Magazin

Zucchinipuffer und Rote Beete Crème 


Für 4 Personen

Im Frühling darf es ruhig etwas mehr Farbe sein, oder? 
In diesem Rezept sorgen Grün und Pink für eine Extraportion gute Laune.



Ich mache von diesen Puffern immer gleich die doppelte Menge. Sollten dann tatsächlich noch welche übrigbleiben, schmecken sie auch kalt sehr lecker. Vielleicht ist es ja schon bald warm genug für ein kleines Picknick mit saftigen Zucchinipuffern? Wer es übrigens gern etwas schärfer mag, beträufelt die Puffer noch mit einigen Tropfen unseres ganz neuen Meerrettichwürzöls!



6 Zucchini, mit Schale in Streifen gerieben

Etwas grobes Meersalz

2 Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten

2 Eier

120g Dinkelmehl

Sonnenblumenöl oder Olivenöl zum Braten

Frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Flor de Sal


Rote Beete Crème:

200g Rote Beete, gegart

300g Quark, 20%

Unser Salz Nr. 1 – Zitrone, Thymian, Veilchenblüte, Menge nach eigenem Geschmack (ersatzweise Flor de Sal)

1 Zitrone, unbehandelt, davon die Schale fein gerieben



Zunächst Zucchini in ein Sieb geben, mit Meersalz bestreuen und 10 Minuten ziehen lassen. Nun in ein Tuch geben und gut ausdrücken. 


Zwischenzeitlich die Rote Beete Crème zubereiten. Dazu die Beete mit Quark, Salz und Zitronenschale im Mixer pürieren. Abschmecken.



In einer Schüssel Zucchini, Frühlingszwiebel, Eier, Salz und Pfeffer vermengen. 



Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Zucchinimasse mit zwei Esslöffeln portionieren und in die heiße Pfanne geben. Von beiden Seiten goldbraun braten, mit Flor de Sel und Pfeffer würzen. 
Auf vier vorgewärmten Tellern mit der Crème anrichten und sofort servieren.


Dazu passt wunderbar ein grüner Salat und vielleicht noch etwas Tapenade Noir!


Rezepte von Miriam Eva Kebe
Kebe Living
Lorenzstrasse 58
12209 Berlin

 

zurück Print Send